Der Film zeigt wie Quecksilber bei Zimmertemperatur ausdünstet

Der folgende Film zeigt, wie Quecksilber bei Zimmertemperatur ohne jegliche Einwirkung von außen giftige Dämpfe freisetzt. Was mit bloßem Auge nicht zu erkennen ist, bekommen wir erst zu sehen wenn der Quecksilber mit einer UV-Lampe auf einen fluoreszierenden Hintergrund beleuchtet wird.

Amalgamfüllungen bestehen etwa zur Hälfte aus Quecksilber und dünsten bei warmen 37°C (normale Körpertemperatur) im Mund ständig kleine Mengen des Schwermetalls aus. Demnach wird das flüssige, metallische Quecksilber  vom Körper nur in kleinen Mengen aufgenommen. Metallische Dämpfe (die schon bei Raumtemperatur entstehen und im Film zu sehen sind), aber werden zu fast 80% resorbiert, im Blut gelöst und im Körper verteilt.

 

 

 

 


Datenschutz  | Impressum  | Disclaimer  |  Kontakt  | 

letzte Änderung: 20.05.2012